Max Academy

Eine rotierende raue Walze drückt durch ihr Gewicht auf ein keilförmiges Werkstück vom Gewicht , das auf einer rauen Unterlage ruht.

Wie groß muss bei gebenem Haftungskoeffizienten der Reibungskoeffizient mindestens sein, damit sich das Werkstück in Bewegung setzt?

Eine rotierende Walze drückt durch ihr Gewicht auf ein keilförmiges Werkstück, das auf einer rauen Unterlage liegt.

 

Drücke auf "Aufdecken" um dir den ersten
Schritt der Lösung anzuzeigen.

Da der Schwerpunkt der Welle in Ruhe (Gleichgewicht) ist, gelten für die Welle die Kräftegleichgewichtsbedingungen

Reibung Walze raue Unterlage

Mit dem Reibgesetz

folgen hieraus

Einsetzen in die Gleichgewichtsbedingungen für das Werkstück

liefert

Damit die Bewegung gerade einsetzt, muss die Haftgrenzbedingung

erfüllt sein.

Einsetzen und Auflösen nach ergibt schließlich

Anmerkungen:
- Für liegt Selbsthemmung vor. Das Werkstück setzt sich dann nicht in Bewegung.

- Für vereinfacht sich das Ergebnis zu