Max Academy

Richtungsableitung

In der mehrdimensionalen Analysis ist die Richtungsableitung einer Funktion die sogenannte momentane Änderungsrate eben dieser Funktion in einer bestimmten Richtung. Diese Richtung wird dabei durch einen Vektor vorgegeben (da wir es ja mit mehrdimensionalen Räumen zu tun haben), welcher normiert sein muss, also die Länge hat. 

Richtungsableitung

 

Mithilfe der Richtungsableitung kannst du feststellen, wie sich die Funktionswerte einer bestimmten Stelle verändern, wenn man von dort in eine bestimmte Richtung geht.

Deswegen brauchst du zur Berechnung der Richtungsableitung
eine Funktion ,
eine Stelle
und einen Vektor , der die Richtung angibt. 
Es ist wichtig, dass der Vektor normiert ist, also die Länge 1 hat.


Falls du all diese Dinge gegeben hast, kannst du folgendermaßen vorgehen, um die Richtungsableitung zu berechnen:
 
Das " " steht hier für das Skalarprodukt.

Richtungsableitung bestimmen

 
  1. Bestimme den Gradienten der Funktion.

  2. Berechne seine Werte an der Stelle , das heißt setze die Werte von  in jede partielle Ableitung ein.

  3. Normiere den Vektor , das bedeutet, bringe ihn auf die Länge 1. Das geht so:

    Hierbei ist der Betrag des Vektors .

  4. Berechne das Skalarprodukt des Gradienten an der Stelle mit dem normierten Vektor .

Verlinkte Videos

Verlinkte Aufgabentypen

NameAufgaben
Richtungsableitung5