10 / 10

Aufgabenstellung:

Bei einem Eisenkern nach Bild a ist auf dem linken Schenkel eine Spule mit Windungen aufgebracht. In der Spule fließt der Strom Die Eisenquerschnitte betragen und . Die mittleren Eisenlängen sind und Die Permeabilitätszahl des Eisens beträgt .
Welcher magnetische Fluss entsteht im Mittelschenkel?

Verzweigter magnetischer Kreis:

Abbildung

a) Gegebene Anordnung,
b) zugehörige magnetische Ersatzschaltung

Lösungsweg:

Drücke auf "Aufdecken" um dir den ersten
Schritt der Lösung anzuzeigen.

Magentischer Fluss

Wir ersetzen die gegebene Anordnung nach Bild a durch die in Bild b dargestellte magnetische Ersatzschaltung. Dabei bestimmen wir zunächst die magnetischen Widerstände der einzelnen Eisenwege.

Sie betragen

Damit beträgt der vorhandene magnetische Gesamtwiderstand in Bild

Durch Anwendung des ohmschen Gesetzes des magnetischen Kreises erhalten wir den im linken Eisenschenkel vorhandenen magnetischen Fluss - bei der elektrischen Durchflutung als

Berücksichtigen wir, dass in Bild b an der aus und bestehenden Parallelschaltung die magnetische Spannung

liegt, so beträgt der gesuchte, im Mittelschenkel verlaufende magnetische Fluss

Lösung: